Zusatzinformationen

Schriftenreihe für Flurbereinigung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Details

Bewertungsgrundsätze und Schätzungsmethoden in der Flurbereinigung und deren Folgemaßnahmen - Heft 25


Die Veröffentlichung beinhaltet eine systematische Darstellung der Fragen, die bei der Bewertung von Grundstücken, deren Bestandteilen und Rechten sowie bei Folgemaßnahmen der Flurbereinigung auftreten. Praktischen Erfahrungen werden dargestellt und kritisch beleuchtet. Der Boden als Austauschobjekt im Flurbereinigungsverfahren und als Produktionsfaktor wird beschrieben. Das Bewertungsverfahren der Finanzverwaltung wird erläutert ebenso wie die Bewertungsgrundsätze im Flurbereinigungsverfahren. Die Bewertung von Böden im Bereich der Sonderkulturen (Wein, Hopfen, Tabak und Spargel) wird behandelt, ebenso die Bewertung der Waldböden im Flurbereinigungsverfahren und die Einschätzung der Bestandteile und des Zubehörs (z.B. Holz, Obst, Dauerkulturen, Wasserrechte, bauliche Anlagen, Pachtrechte). Auch das Bauland und seine Bewertung im Flurbereinigungsverfahren werden betrachtet. Die Wertbegriffe und Schätzungsverfahren bei Maßnahmen zur Verbesserung der Agrarstruktur, wie z.B. bei Erwerb und Verwertung von Masseland und bei der Aussiedlung werden diskutiert. Im Anhang ist ein Berechnungsbogen zur Ermittlung der nachhaltigen Kapitaldienstgrenze abgedruckt. Zu jedem Kapitel gibt es ausführliche Literaturangaben.


Bild

Autor: Hahn

Erscheinungsjahr: 1960

Download als PDF

zurück


Zurück zur Navigation