Zusatzinformationen

Investive Maßnahmen

Als investive Maßnahmen werden in der Regel Projekte oder Teile von Projekten bezeichnet, in denen Anschaffungen oder bauliche Aktivitäten enthalten sind.

Hier wird auf die Bereiche Wegenetze, Breitbandversorgung im ländlichen Raum, Mobilität, Energiewende,  Nahwärme und ländlichen Tourismus eingegangen, wie sie auch im GAK-Rahmenplan 2009-2012 beschrieben und gefördert werden.


Anbautechnische Besonderheiten bei Rebzusammenlegungen in Steillagen bei der Erschließung von Waldgebieten und bei Güterzusammenlegungen in der Schweiz - Bericht über die Ergebnisse einer Studienreise, ausgeführt mit Hilfe eines Stipendiums des Kuratoriums des Oberprüfungsamtes für die höheren technischen Verwaltungsbeamten, Dipl.-Ing. Axel Lorig, 1980
Bericht (PDF, 18,6 MB)

 


Zurück zur Navigation