Dorferneuerung / Umnutzung

Die Umnutzung leerstehender Gebäude sowie der Erhalt ortsbildprägender Gebäude unterstützen den eigenständigen Charakter ländlicher Siedlungen und tragen maßgeblich zu einem attraktiveren Wohnumfeld bei.

Gute Beispiele hierfür sind:

Bayern:

Unterliezheim (PDF, 73 KB)

Roßhaupten (PDF, 67 KB)

 

Brandenburg:

Ferien mit Komfort in alter Bausubstanz (PDF, 626 KB)

Vom Weizenlager zum Konzertsaal (PDF, 552 KB)

 

Saarland:

Mitmacher gesucht – "Mich hat ja keiner gefragt ..." (PDF, 1,78 MB)

 

Sachsen:

Sanierung eines Bauernhauses (PDF, 155 KB)

Sanierung einer Scheune (PDF, 198 KB)

Umnutzung eines Wohnstallhauses (PDF, 171 KB)

Rekonstruktion eines denkmalgeschützten Dreiseithofes (PDF, 139 KB)


Zurück zur Navigation